chor-salzbergen.de

Veranstaltungen und Ereignisse

Goldene Hochzeit von Else und Robert Piepel - Kirchenchor war dabei

Am 24. August 2018 war der Kirchenchor St. Cyriakus Salzbergen bei der 2. von insgesamt 5 Goldenen Hochzeiten seiner Mitglieder in diesem Jahr im Einsatz, denn Else und Robert Piepel konnten an diesem Tag ihr 50-jähriges Ehejubiläum feiern.

Die "Goldjubilarin" ist seit 1972 - also 46 Jahre - Mitglied des Kirchenchores St. Cyriakus Salzbergen, in dem sie bis 2016 aktiv in der Stimme "Sopran" gesungen hatte. 10 Jahre leitete sie die Geschicke des Chores als Stellvertretende Vorsitzende von 2000 bis 2010 mit. Auch gehörte sie zum elfköpfigen Festausschuss, der die Jubiläumsfeier anlässlich des 150jährigen Bestehens des Kirchenchores im Jahre 2006 vorbereitete. Bei den Feiern und Festen des Chores sind Else und Robert Piepel heute immer noch aktiv dabei und gern gesehene Gäste!

Der Dankgottesdienst des Goldpaares in der heimischen St. Cyriakus-Pfarrkirche wurde von Pater Sebastian und von Diakon i. R. Paul Henkel, der ebenfalls Mitglied des Kirchenchores ist, feierlich begangen. Natürlich war auch der Kirchenchor wieder im Einsatz, um die Hl. Messe mitzugestalten. So sang der Chor unter Leitung von Luise Grottke das Kyrie, das Sanctus und das Agnus Dei aus der Jones-Messe sowie "Brot und Wein" und "Jesus bleibet meine Freude".
Bei der anschließenden Feier im Hotel Evering, Emsbüren, brachte der Chor mit den Liedern "Dat Du min Lewsten büst" und "Feiern wollen wir im Kreis" sein obligatorisches Ständchen. Vorsitzender Alfred Kaiser, seine Stellvertreterin Gisela Wilken und Chorleiterin Luise Grottke gratulierten Else und Robert Piepel zu ihrem besonderen Ehejubiläum und überreichten einen Blumenstrauß an die "Goldbraut" als Dank für ihre Unterstützung und die langjährige Treue zum Kirchenchor.

Nachdem auch die übrigen Chormitglieder dem Jubelpaar persönlich gratuliert und die besten Wünsche für die Zukunft ausgesprochen hatten, bedankte sich das Jubelpaar mit einer Runde kühler Getränke, bevor sich der Chor mit eines der Lieblingslieder von Else Piepel, nämlich dem Irischen Segenslied "Möge die Straße", von der Festgesellschaft verabschiedete.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

-----------------------------------------------------------------------------------------------

Kirchenchor bei Goldener Hochzeit von Inge und Heinz Bertling aktiv

Am 02. August 2018 konnten Inge und Heinz Bertling auf ihr 50jähriges Ehejubiläum zurückblicken. Durch die frühere berufliche Verbundenheit des Jubelpaares mit dem Kolpingbildungshaus in Salzbergen, fand der Dankgottesdienst natürlich in der dortigen Marienkappelle statt.

Da Inge Bertling 55 Jahre aktiv in der Stimme "Alt" des Kirchenchores St. Cyriakus Salzbergen gesungen hatte und seit gut einem Jahr als inaktives Mitglied dem Chor weiterhin die Treue hält, ließ sich dieser nicht zweimal bitten, den Dankgottesdienst gesanglich mitzugestalten. Obwohl der Termin in die Ferienzeit fiel, wurde kurzer Hand die Sommerpause des Chores um eine Woche verkürzt, damit die Lieder vorher noch einmal aufgefrischt werden konnten.

Trotz beruflicher Verhinderung einiger jüngerer Chormitglieder und der Urlaubszeit waren zum Dankgottesdienst am Donnerstagmorgen über 30 Sängerinnen und Sänger des Kirchenchores in der Marienkapelle erschienen. Unter Leitung von Luise Grottke sang der Chor das Kyrie, das Sanctus und das Agnus Dei aus der Jones-Messe sowie "Jesus bleibet meine Freude".

Bei der anschließenden Feier im Hotel Evering, Emsbüren, brachte der Chor mit den Liedern "Feiern wollen wir im Kreis", "Dat Du min Lewsten büst" und dem Irischen Segenslied "Möge die Straße" dem Jubelpaar sein obligatorisches Ständchen. Vorsitzender Alfred Kaiser, seine Stellvertreterin Gisela Wilken und Chorleiterin Luise Grottke gratulierten dem Jubelpaar namens des Kirchenchores St. Cyriakus Salzbergen zu ihrem besonderen Festtag und überreichten als Dank für die langjährige Treue von Inge Bertling zum Chor einen Blumenstrauß, wofür sich das Jubelpaar mit einer Runde bedankte.

---------------------------------------------------------------------------

Die letzte „Chorprobe“ vor der Sommerpause -
natürlich wieder mit guter Stimmung

Bei der letzten Chorprobe vor der Sommerpause war nicht nur das gesellige Miteinander gefragt, sondern es gab einige Highlight. Zuerst einmal ging der Chor statt Singen im Gemeindezentrum traditionell bei gutem Wetter in den Garten Eden. Nach der Begrüßung der Chormitglieder (fast alle waren da), der Chorleiterin Luise Grottke und Präses Pfarrer Michael Langkamp durch den Vorsitzenden Alfred Kaiser wurde ganz besonders Hermann Tegeder begrüßt, der wieder aktiv am Chorleben teilnimmt.

Hermann Tegeder wurde nicht nur Dank gesagt für seine über zwanzigjährige hervorragende Kassenführung sondern in erster Line sagte der Vorsitzender Dank für 40jährige Zugehörigkeit im Kirchenchor. Hierfür erhielt er eine Urkunde und die goldene Ehrennadel des Cäcilienverbandes.

 
 
 
 

Jetzt aber gab es den Startschuss für das gesellige Miteinander bei Getränken und leckerem Essen. In diesem Jahr hatte der Tenor dass nächste Highligth gezündet und für das Essen einen wahren Profi mit Manfred Röwer engagiert – und als letztes Higligth: die Getränke waren durch "Jubiläums"-Chormitglieder „gesponsert“. Natürlich fehlten auch in diesem Jahr nicht, die selbst zubereiteten schmackhaften Salate - sicher auch ein Highlight.

Der Dank des Vorsitzenden ( anm.: und aller mitfeiernden Sängerinnen und Sänger ) galt insbesondere den Tenören, die diese etwas andere „Chorprobe“ hervorragend organisiert hatten. Für die gute Stimmung sorgten die Chormitglieder anschließend selbst. Nicht nur der Kontakt unter einander wurde intensiv gepflegt; natürlich wurde – wie sollte es auch anders sein in einem Chor – kräftig und gut gesungen.
Der abschließende Dank aller Teilnehmer/innen galt den Mitgliedern der Stimme "Tenor", die im "Garten Eden" für einen sehr entspannten und harmonischen Halbjahresabschluss gesorgt hatten.

---------------------------------------------------------------------------